Bei Online-Glücksspielen handelt es sich um jene Glücksspiele, welche virtuell über internetfähige Geräte beispielsweise über das Handy oder den Computer gespielt werden. Die Angebote sind sehr vielfältig. Neben typischen Glücksspielen wie Roulette, Poker oder Black Jack werden auch modernere Spiele angeboten.

Hierbei werden von den Spielern Einsätze geleistet, die vom Bankkonto des Spielers abgezogen werden. Handelt es sich um einen seriösen Anbieter und man erzielt einen Gewinn, so wird dieser Betrag ebenfalls auf das Bankkonto des Spielers überwiesen. Die Art und Weise des Spieles ähneln ansonsten grundsätzlich jener der “offline-Variante”. Experten warnen jedoch vor dem höheren Suchtpotenzial der online- Glücksspiele gegenüber der offline-Variante. Die Spieler erleiden oftmals sehr hohe Verluste innerhalb kürzester Zeit, ohne diese richtig realisieren zu können. Dies ist auch eine große Gefahrenquelle der online Glücksspiele.

Das Glücksspielmonopol in Österreich

In Österreich herrscht ein Monopol der Glücksspiele. Dem Staat ist das Recht zur Durchführung dieser gemäß §3 Glücksspielgesetz vorbehalten. Ausnahmen bestehen unter anderem für das kleine Spiel, dessen Beträge gering sind und, das bloß zum Zeitvertreib gespielt wird. Weiters besteht die Möglichkeit der Erteilung einer Lizenz zur Durchführung von bestimmten Arten von Glücksspielen. Erteilt werden die Lizenzen gemäß §14 Glücksspielgesetz vom Finanzamt Österreich, was in der Praxis aber so gut wie nie vorkommt.

Online-Glücksspielanbieter haben daher oft keine solche Lizenz.

Online-Glücksspielvertrag unwirksam?

Da die erforderliche Lizenz für das Anbieten der online-Glücksspiele fehlt, ist das Anbieten dieser Spiele in Österreich nicht erlaubt. Auch eine im Ausland erworbene Lizenz gestattet nicht dazu.

Die Rechtsfolge wäre daher, dass die Glücksspielverträge mit den online-Anbietern unwirksam sind, was zur Rückabwicklung der Verträge und zur Rückforderung der geleisteten Einsätze berechtigen würde.

Ein weiterer Grund für die Unwirksamkeit dieser Glücksverträge wäre, das Leiden an einer Spielsucht, durch welche die Geschäftsfähigkeit beeinträchtigt ist.

Somit gibt es die Möglichkeit, aus dem online- Glücksspiel erlittene Verluste rückerstattet zu bekommen. Die Möglichkeit muss aber an Hand des Einzelfalls geprüft werden.

Für weitere Fragen steht Ihnen unser Team gerne zur Verfügung.

Jetzt anrufen
Mail senden